Psychologischer PsychotherapeutKarl Geisler

Schottenstraße 13
78462 Konstanz

Karte/Anfahrtsskizze

Tel. 0151/59279359

E-Mail

Webseite: http://karlgeisler.de

 

Behandlungsschwerpunkte
  • allg. psych. Problem – Lebensberatung
  • Angst – Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder – Jugendliche
  • Notfall – Krise
  • Paare – Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Stress – Burnout – Mobbing
  • Trauer
  • Zwang
Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Integrative Therapie
  • Logotherapie nach Viktor Frankl
Therapieangebot
  • Einzeltherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie
Mitgliedschaften
  • Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Ich bin approbierter psychologischer Psychotherapeut mit Zulassung für gesetzliche sowie private Krankenkassen. Meine Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie habe ich an der süddeutschen Akademie für Psychotherapie gemacht. Es handelt sich dabei um eine moderne und integrative Form der Psychotherapie, die neben den tiefenpsychologischen Schulen auch die Kenntnisse und Ergebnisse der humanistischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie integrativ mit einbezieht, Fragen der transpersonalen Psychologie aufgreift und gestalttherapeutische Elemente einbindet. Sie ist die am häufigsten verwendete ambulante psychotherapeutische Methode in Deutschland.
Zusätzlich biete ich auch Psychotherapie für Kinder und Jugendliche an.

Berufserfahrung

Während und nach der Ausbildung habe ich ca. drei Jahre im Zentrum für Psychiatrie auf der Reichenau gearbeitet. Ich war dort anfangs im Akutbereich und später auf der Psychotherapiestation angestellt. Schwerpunkte waren neben den therapeutischen Einzelgesprächen auch Gruppentherapien sowie Paar- und Familienberatungen. Seit Herbst 2011 arbeite ich ambulant in einer Praxis in Konstanz, in den ersten Jahren noch im Rahmen der Ausbildung, seit Anfang dieses Jahres mit eigener Kassenzulassung.

Behandlungsphilosophie

Die Grundlage des Heilungsprozesses ist eine tragfähige und empathische Beziehung, in der sich Klient und Therapeut auf Augenhöhe begegnen. In dieser Atmosphäre können Probleme der gesamten Lebensspanne bearbeitet werden, d.h. Belastungen und Defizite aus der Kindheit, Schwierigkeiten im gegenwärtigen Leben (z.B. in Beziehungen zu anderen Menschen oder zu uns selbst) sowie Befürchtungen und Zukunftsängste.

Als ganzheitlichen, psychosomatischen Ansatz verstehe ich die Integration von Körper, Psyche, Geist und Verhalten. Diese Ebenen können nicht als voneinander getrennt betrachtet oder behandelt werden. In der Therapie gilt es entsprechend, mittels eines mehrgleisigen Vorgehens, den aktuellen Problemen zu begegnen.

Das Erlernen der Achtsamkeit und Akzeptanz gegenüber unserer einzigartigen Persönlichkeitsstruktur ist für mich eine der grundlegenden Haltungen in der Psychotherapie. Symptome nicht nur als Defekte zu betrachten, sondern zu versuchen deren Funktion innerhalb unseres psychischen Systems zu verstehen, ist oftmals der erste wichtige Schritt auf dem Weg zu mehr Freiheit und innerem Wachstum. „What you resist will persist“ („Das, wogegen du dich wehrst, bleibt dir erhalten“)

In diesem Zusammenhang ist es mir wichtig, gemeinsam so konkret wie möglich Ziele für die Therapie zu erarbeiten. Ich verstehe mich hierbei als kompetenter Begleiter auf ihrem individuellen Entwicklungsweg. Manchmal ist es notwendig einen neuen Ansatz auszuprobieren, wenn die bisherigen Strategien immer in die gleiche Sackgasse geführt haben. Frei nach dem Motto: „Wenn du in die falsche Richtung läufst, hat es keinen Sinn das Tempo zu erhöhen“. (B. Breuel)